TEST JAMO C109 AREA DVD AUSGABE 09/2014

Jamo Standlautsprecher Concert C109 – progressives Design trifft auf satten Sound
+ Satter, kraftvoller, präziser Bass
+ Sehr gute Loslösung akustischer Elemente von den Lautsprecherchassis
‚+ Detailreich aufspielend
+ Für 1.500 EUR sehr edle, progressive Optik

Zitat(e):Jamo C109
„Für einen Stückpreis von 1.500 EUR kann man sich das Spitzenmodell der brandneuen Jamo Concert-Lautsprecherreihe ins Haus holen:
Die C109 sieht modern und elegant aus, ihre Formensprache entspricht nicht dem gängigen Usus. Dadurch fällt der bei uns in schwarz-hochglänzender Ausführung eingetroffene Lautsprecher positiv auf und hebt sich aus der Masse manchmal langweilig daher kommender Schallwandler ab.
Gerundete Kanten, geschwungene Linien und der hochwertige, exzellent integrierte Standfuss signalisieren direkt beim ersten Kontakt – die C 109 ist eine Kampfansage ans Establishment, und zwar in jedem Detail…
Was uns sehr gut gefällt: Ohne sichtbare Schrauben sind die Chassis in die Schallwand eingelassen…
Auf der Rückseite sitzt das sauber integrierte Bi-Wiring-Terminal, natürlich mit robusten Schraubanschlüssen. Ebenfalls finden sich dort die beiden Bassreflexöffnungen. Aufgrund von diesen sollte man schon mindestens 30 cm Abstand von der Wand einhalten…
Neben schwarzem Hochglanz gibt es den Schallwandler auch noch in hochglänzendem Weiß und in echtem Walnuss-Finish (Anm. d. Vertr.: gegen Aufpreis)…
Solidität und Qualität zeigen sich im üppigen Gewicht von 36,3 kg pro Box…und hier lassen die beiden C109 gleich ihr Können aufblitzen. Mit sehr gutem Tiefgang, feiner Ausformung des Pianos und gelungener Loslösung der Stimme … von den Lautsprecherchassis wird nun kultivierter Musikgenuss geboten … Satter, klarer Bass, tolle räumliche Wirkung, hervorragende Stimmwiedergabe und eine hohe Impulstreue sorgen bei diesem Stück dafür, dass man die C 109 als deutlich teurer einschätzen könnte.
Musikgenuss auf kultivierte, natürliche, umfassende Art und Weise … Man fühlt sich beinahe wie ein Zuhörer im Live-Konzert, was daran liegt, dass die C 109 nahezu alle dynamischen Differenzen klar herausarbeitet und unten herum ein glaubwürdiges, aber nicht überzogenes Fundament offeriert…
Die Stimm-/Instrumentaltrennung ist auch bei hoher Lautstärke sehr gut, und Verzerrungen leistet sich die leistungsfähige Box nicht. Auf der anderen Seite muss auch klargestellt werden, dass die C 109 selbst bei Zimmerlautstärke schon einen vollen, lebendigen Klang bietet. Demnach ist sie keinesfalls auf hohe Pegel angewiesen – aber Freude macht es trotzdem…
Mit ihrer Größe, den hohen Belastungswerten und dem kräftigen Bass eignet sich der Schallwandler auch für größere Lokalitäten bis knapp 40 Quadratmeter. Das ist, zieht man die Preisklasse mit ins Kalkül, ausgezeichnet…
Elektronische Effekte schieben sich mühelos bis weit in den Hörraum, die gesamte Dynamik ist überragend. Man kann mit richtig hohen Pegeln agieren, der C 109 ist es gleichgültig. Sie schießt die harten Beats unverdrossen auf die Zuhörer ab und beweist mit breitem horizontalen Abstrahlwinkel räumliches Können…
Die Jamo C 109 hat in jeder Beziehung Mut. Optisch durch die schicke, progressive Bauform. Akustisch durch einen mitreißenden, lebendigen Klang, der aber den Zuhörer auch fordert, spielt sie sich in die Herzen engagierter Hörer. Dynamisch spielt sie erstklassig auf, und berücksichtigt auch kleine Differenzen extrem gut. Der Bass ist nachdrücklich und wuchtig – aber nicht auf billige, vordergründige Art und Weise. Er ist herausragend ins akustische Gesamtgeschehen integriert und offeriert schlichtweg zu jeder Zeit und bei jedem Quellmaterial ein kraftvolles, präzises Fundament.
Somit entpuppt sich die Jamo C 109 als erfrischende Bereicherung des Marktes, die für vergleichsweise wenig Geld schon so emotional, lebendig und energiegeladen ans Werk geht, dass das Zuhören eine Freude ist…“

Hier geht’s zum kompletten Test >> http://www.areadvd.de/tests/test-jamo-standlautsprecher-concert-c-109-progressives-design-trifft-auf-satten-sound/