Test Klipsch R-15PM Stereoplay 05/2017

R-15PM Stereoplay
… ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis für den Klipsch R-15PM Aktiv-Monitor beschert uns seit Markteinführung im Februar 2016 stetig steigende Absatzzahlen … und diesmal lautet das Testurteil: „stereoplay Highlight“ – Preis/Leistung: „überragend“ !

Zitat(e):
„Mit der R-15PM zeigen die amerikanischen Boxenbauer, dass sie es auch ein paar Nummern kleiner drauf haben als bei Klipschorn und Co… Sie können eine ganze Stereoanlage ersetzen und lassen dabei kaum etwas vermissen. Letztlich besitzt jeder eine geeignete Programmquelle und kann schon kurz nach dem Auspacken der Kraftzwerge raumfüllend Musik wiedergeben… Die Verarbeitung der folierten MDF-Gehäuse ist tadellos. Die beiden Treiber jeder R-15PM entsprechen bester Klipsch-Tradition… Bei der R-15PM setzt Klipsch auf äußerste Zurückhaltung, lässt Qualität eindeutig vor Quantität gehen. Wer die Kompakten nicht freistehend in einem zu großen, zudem stark bedämpften Raum verheizt, dürfte aber schwerlich etwas zu kritisieren finden… Die Tonalität der R-15PM war ein Gedicht. Sie wirkte trotz aller Neutralität niemals nüchtern oder langweilig und traf exakt den richtigen Ton… Für ihre kompakten Abmessungen erzeugten die Amis einen beachtlich großen Raum, der dank behutsam konservierter subtiler Hall- und Echoanteile ein Gefühl von Tiefe vermittelte… Ungeachtet ihres Preises gehört die kleine Klipsch zu jenen raren Lautsprechern, die weniger das Gefühl vermitteln, die Instrumente würden im Hörraum stehen. Sie gehen einen Schritt weiter und versetzen den Zuhörer fast schon an den Ort der Aufnahme. Ihre Impulsivität gefiel uns sehr gut für Klasse und Größe… Das Timing der Wiedergabe stimmte ebenfalls, was die R15PM zum rundum gelungenen Lautsprecher macht… Für einen Preis von unter 500 Euro sind wir fast geneigt, von einer kleinen Sensation zu sprechen.“

Den kompletten Testbericht gibt es als pdf Anlage >> Klipsch R-15PM stereoplay 2017_05