Test Klipsch R-28PF AREA DVD 22.11.2017

Klipsch Master-/Slave Aktiv-Standboxen-Set R-28PF – Power satt mit 520 Watt Peak-Leistung?

Kurz nach Markteinführung erhält der Klipsch R-28PF Aktiv-Floorstand bei AREA DVD die „Preisklassen-Referenz“ !

R-28PF AREADVD Preisklassenref
Eindeutig fällt der von uns immer gern gesehene „Konkurrenzvergleich“ aus, der stets Bestandteil eines Produkt-Tests bei AREA DVD ist:
„Teufel Ultima 40 Aktiv: …. Aus klanglicher Sicht spielen die teureren Klipsch in einer anderen Liga. Mehr Druck, mehr Pegelfestigkeit, mehr Räumlichkeit und mehr Homogenität sind hier herauszuhören.“
Canton C-500 Aktiv Master/Slave-Set: Wie auch die Klipsch-Boxen sind die C-500 für 1.200 EUR Set-Preis sofort als klassische Lautsprecher zu erkennen. Sie klingen rund und lebendig, die größeren Klipsch-Gegner legen aber bei Tiefgang und Pegelfestigkeit noch eine Schippe drauf. … nur Klipsch bietet einen Phonoeingang.“

Zitat(e):
„Mit maximal 114 dB Schalldruck (@1m), einem Frequenzgang von 33 Hz bis 20 kHz und einem robusten MDF-Gehäuse, das ordentlich foliert ist, sind die Basis-Daten recht gut…Wir halten den Klipsch-Ansatz mit USB-DAC und Phono-Eingang … für äußerst sinnvoll…das R-28PF Set enttäuscht nicht. Der Bass hat Substanz, Kontur, ist schnell und auch bei hohem Pegel praktisch verzerrungsfrei. Die elektronischen Effekte werden zügig eingearbeitet. Die vokalen Anteile überzeugen durch die sehr gute Loslösung von den Lautsprecher-Gehäusen. Die tonale Auslegung kann bei diesem Track überzeugen. Keine Spur von unnötiger Aggressivität, dafür aber Lebendigkeit und Homogenität…Klipsch ist und bleibt Klipsch – geht es um maximale Disco- oder Club-sowie Konzert-Atmosphäre, lassen die US-Amerikaner den meisten Konkurrenten keine Chance. Wo andere verzweifelt aufgeben, legen die US-„Hardstyler“ noch locker einiges an Pegel drauf…Selten, schon gar nicht in dieser Preisliga, haben wir eine solche souveräne Basskraft vernehmen dürfen. Ohne mit der Wimper zu zucken, schießen die beiden Klipsch-Boxen in Pegelregionen hinauf, die auch für die abendliche Party im Keller locker ausreichen…Klipsch macht hier einfach alles richtig. Die Ausstattung mit Bluetooth, Phono-Eingang und bis 96 kHz/24-Bit geeignetem USB-DAC ist sehr sinnvoll…der Klang ist das Beste, was man in der Master-/Slave-Liga bis 1.500 EUR einkaufen kann. Das R-28PF-System brilliert bei Trance, Techno und auch bei anspruchsvollerer Musik ohne Wenn und Aber. Pegelfest, dynamisch, kultiviert, kraftvoll, detailreich…“

Hier geht’s zum kompletten Test >>> http://www.areadvd.de/tests/test-klipsch-master-slave-aktiv-standboxen-set-r-28pf-power-satt-mit-520-watt-peak-leistung/