Test Klipsch Reference Premiere HD Wireless RP-440WF stereoplay 07/2016

„FUNK – ROCK“ … der Titel des ersten veröffentlichten Tests in der aktuellen stereoplay-Ausgabe für die neuen, eben erst ausgelieferten Klipsch WISA Modelle RP-440WF/HUB-1 …

  • Reference Premiere HD Wireless Standlautsprecher RP-440WF

Zitat(e):
„Mit der Serie Reference Premiere HD Wireless bringt Klipsch nun Lautsprecher auf den Markt, die in der Lage sind, HiRes-Funksignale bis zu 96 kHz/24 Bit zu empfangen. Möglich wird dies durch die Verwendung der WiSA-Technik (Wireless Speaker & Audio).
Neben den hier vorgestellten Standboxen gehören noch eine Kompaktbox, ein Center sowie ein Subwoofer zur Wireless-Serie… Um die Boxen mit Signalen zu versorgen, benötigt der Nutzer noch die separat erhältliche HD Control Unit. Sie übernimmt auch die Rolle der Vorstufe: Hier docken die Zuspieler an, hier finden die Quellenwahl und die Lautstärke-Einstellung statt. Der mit „Service“ bezeichnete USB-Eingang nimmt USB-Sticks entgegen, mit denen der Nutzer ein zuvor heruntergeladenes System-Update einspeisen kann. Und Bluetooth beherrscht die Control Unit auch… Die Funkverbindung ließ sich im Test schnell herstellen und zeigte im Laufe der Hör-Sessions keine Aussetzer… Für die nötige Leistung in den Aktivlautsprechern sorgen Verstärker mit 125 Watt Dauer- und 250 Watt Impulsleistung… Derzeit sind mit WiSA-Technik Funkübertragungen bis 96 kHz Abtastrate und 24 Bit möglich (die Control Unit „versteht“ über HDMI und S/PDIF auch HiRes-Dateien mit bis zu 192 kHz/24 Bit, gibt diese jedoch nur mit 96/24 aus)… Klanglich … konnte die Klipsch RP-440WF überzeugen: gerade im Bass, der auch bei freier Positionierung ausreichend Kraft hat. Wandnah aufgestellt, kommt dann neben der Kraft auch noch Temperament hinzu… Die RP-440 ziehen eine breite, aber wenig tiefe Bühne auf, punkten dafür jedoch klar bei Heimkinotugenden wie Dynamik und Sprachverständlichkeit. Hier spielt der anspringende Präsenzbereich seinen Joker aus…“

Den kompletten Test finden Sie hier als pdf-Anlage >> Klipsch RP-440WF Stereoplay 07_2016