Test Klipsch RP-280F LITE Online-Magazin

Zitat(e):

„Angesichts vieler neuer Hersteller und Produkte auf dem Lautsprecher-Markt darf man schon fast vermuten, dass der Trend inzwischen eher zu hübsch anzusehenden, klanglich dagegen schwächer ausgeprägten Boxen geht. Boxen, die preislich allerdings keineswegs irgendeinen Vorteil gegenüber echten HiFi-Lautsprechern haben. Aber so ganz allumfassend ist dieser Eindruck zum Glück nicht, denn natürlich werden auch weiterhin richtig gute Lautsprecher entwickelt, die sich auf das konzentrieren, was bei Musik wichtig ist: der Klang!… Die Serie „Reference Premiere“ mit dem Flaggschiff RP-280F von Klipsch ist ein treffendes Beispiel für diese Garde. Fast schon beiläufig werden dabei auch optisch sehr ansprechende Modelle konstruiert, die durch ihren vornehme Art und schlichte Eleganz auch gleich mal deutlich machen, dass ihnen die auffälligen Emporkömmlinge aus dem Massenmarkt-Segment in keiner Weise das Wasser reichen können… Mit besagter Serie Reference Premiere hat Klipsch eine sehr vielfältige Linie hervorgebracht, die auch die Zusammenstellung von Surround-Sets (mittlerweile sogar für Dolby Atmos geeignet) erlaubt… Nach unseren bisherigen Erfahrungen mit Lautsprechern der Marke Klipsch ist das Ergebnis dann nicht überraschend. Denn auch die RP-280F entfaltet nun als gewaltiges Fundament, das das enorme Volumen der nun dargestellten Soundkulisse in seiner voller Pracht zur Geltung bringt. Gepaart mit der eindrucksvollen, charismatischen Stimme von Maynard James Keenan entwickelt sich fast schon ein gewisser Hymnen-Charakter – das klingt so unglaublich gut, dass man sich unwillkürlich fragt, warum so viele Leute immer noch schlechte „Musik“ über billige Plastikboxen oder -Kopfhörer hören, obwohl es doch so grandiose Alternativen gibt. Naja, was soll’s – ich höre einfach weiter, das vertreibt solche Gedanken ja auch ganz schnell wieder!… Mit der RP-280F bietet Klipsch eine ganze Menge Spaß, fordert allerdings eben auch ein wenig Einsatz vom neuen Besitzer, damit das Potenzial der schicken Lautsprecher auch voll genutzt werden kann. Dieser (trotz allem noch überschaubare) Aufwand lohnt sich aber absolut, denn die RP-280F überzeugen mit sehr agilem Auftreten, „grooviger“ Dynamik und einem gewissen Faible für griffige und zupackende Rockmusik. Mit einem derart gutem Sound vergisst man die Welt um sich herum dann ganz schnell.“
Hier geht’s zum kompletten Online Test >> http://www.lite-magazin.de/2015/09/test-klipsch-rp-280f-innen-wie-aussen-extrem-attraktiv/